EXPLORE PARGA

Parga in Greece

ATTRAKTIONEN

Mit seinen rauen Bergen, versteckten Buchten und zahlreichen traditionellen Dörfern von einzigartiger Architektur laden Epirus, und das gesamte westliche Griechenland, Besucher ein, die eine Gegend von unvergleichlicher, natürlicher Schönheit erkunden und aufregende Aktivitäten erleben wollen.

Ein anderes Griechenland lernen Gäste zwischen dem Pindosgebirge und dem Ionischen Meer kennen, der Schnittstelle von Zivilisation und Landschaft. Beeindruckende Berggipfel, atemberaubende Schluchten, seltene Pflanzen und Tiere, Seen, Flüsse und traumhafte Strände schaffen die Kulisse für die antiken Ruinen von Dodoni und ein Dutzend weiterer mittelalterlicher Festungen, Klöster, Bogenbrücken und aus Stein gebauter, traditioneller Dörfer – eine Gegend unendlicher Attraktionen.

Das reichhaltige Angebot an Sehenswürdigkeiten bietet eine Palette von Urlaubsmöglichkeiten für das gesamte Jahr. Vom malerischen Zagori, Metsovo und dem Tzoumerka zu der historischen Stadt Ioannina, den atemberaubenden Meteora-Klöstern und den beliebten Urlaubsorten Parga und Syvota läd Epirus sowohl internationale wie griechische Besucher ein, die zahllosen Gesichter des westlichen Griechenlands zu erleben.

Nature of Parga

KULTUR

Zusätzlich zu der wunderschönen Landschaft werden Besucher in Epirus auf eine andere Lebensart und großartige Menschen treffen, die Eins mit ihrem Land sind. Die Einstellung der Menschen hier leitet sich aus der unglaublich reichen Geschichte der Region ab, die durch die unendliche Anzahl von historischen Bauten untermauert wird: die Ausgrabungsstätte Dodoni, die Römische Nikopolis und das Orakel von Ephyra, die Festung und das Byzantinische Museum in Ioannina, die Klöster auf der Insel im See und in Zagori gehören zu den Orten, die Besuchern die lokale Kultur näherbringen.

Diese Kultur legt Wert auf traditionelle Handwerkskunst in allerlei Gewerben, von der feinen Kunst des Silberschmieds bis hin zum Steinmaurer, und offenbart sich in den traditionellen Dörfern als „Poesie in Stein“: Metsovo, die Dörfer in der Region Zagori und Sirako und Kalarites im Tzoumerka darf man nicht versäumen. Außerdem sind die steinernen Bogenbrücken von Kalogeriko, Plaka, Konitsa und Arta einen Besuch wert.

Zu guter Letzt kann diese Region mit einer vorzüglichen traditionellen Küche aufwarten; die hiesigen Molkereiprodukte und der Feta-Käse, die köstlichen Fleischgerichte und die hausgemachten Pasteten mit reichhaltiger Füllung sind in ganz Griechenland bekannt.

Natural Beauty Parga

STRANDE

Zwischen den schönen Städten Parga und Syvota weist Epirus eine abwechslungsreiche Küstenlinie auf, an der sich Sand- und Kiesstrände abwechseln, eingerahmt von grünen Hügeln und glitzerndem Wasser.

Es gibt sowohl einsame Strände in kleinen Buchten, wo Besucher die Ruhe und Abgeschiedenheit genießen können, wie auch organisierte Strände mit allen Arten von zeitgemäßer Unterhaltung.

Wassersport und Unterwasserabenteuer sind an organisierten Stränden verfügbar, zusammen mit Strandbars und Cafeterias. In den meisten Fällen sind Hotels, Villas und Appartments direkt an den wunderschönen Stränden gelegen und bieten dem Besucher einen perfekten Sommerurlaub und genussvolles Strandleben.

Unter den Stränden, die man nicht versäumen sollte, sind Lichnos und Valtos in der Nähe von Parga, Gallikos und Bella Vraka bei Syvota und Monolithi und Kastrosykia bei Preveza. Natürlich können Besucher noch viele weitere Strände erkunden, bis sie sich auf ihren persönlichen Favoriten festlegen.

Zu guter Letzt können Urlauber auch den Acheron entlangwandern, oder in seinem klaren Wasser ein Bad nehmen.